Justage Frequenzverdreifachung

Effekte ohne Scanning, Farbmischung, Fasersysteme und andere optische Komponenten.

Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Thor » Mi 03 Sep, 2014 10:10 am

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Ich will einen Nd:YAG 1064nm frequenz verdreifachen und habe dafür zwei BBO Kristalle.
Die Verdopplung bekomme ich einjustiert. Das Problem ist die Verdreifachung. Ich bekomme die 1064 und 532 übereinander gelegt im Kristall, aber ich erhalte kein Blauseslicht (355). Ich bräuchte ein paar justage Tipps oder Idee, da ich sowas bisher noch nie gemacht habe.

Gruß Thor
Thor
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 9:35 am

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon VDX » Mi 03 Sep, 2014 11:13 am

... 355nm ist nicht blau, sondern schon ziemlich UV ... nicht, daß du blau zu sehen erwartest -- und das Teil schon lustig vor sich hin im unsichtbaren UV lasert :wink:

Viktor
Laserausstattung: ... diverse Laser für die Materialbearbeitung
weitere Hobbies: - CNC-Fräsen, 3D-Scannen, 3D-Drucken, Mikrotechnik ...
Benutzeravatar
VDX
 
Beiträge: 1900
Registriert: Mi 17 Mär, 2010 11:16 am
Wohnort: Nähe Hanau, Main-Kinzig-Kreis

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Thor » Mi 03 Sep, 2014 12:21 pm

Nein da kommt noch nichts und hatte vorher schon mal einjustierte kristalle und deren Blau hat man auch gesehen.

Ergänzung ich gehe momentan mit knapp 3mJ in den ersten Kristall und erhalte 0.6mJ in Grün.

Pulslänge 0.5ns
Zuletzt geändert von Thor am Mi 03 Sep, 2014 12:26 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Thor
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 9:35 am

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Sheep » Mi 03 Sep, 2014 12:26 pm

Hallo

@ Viktor
Daran habe ich zuerst auch gedacht... aber dann nahm ich an das jemand der sich an so was heran wagt das schon weiss :wink:

@Thor
Ich bin absolut nicht der Profi auf dem Gebiet der Frequenzverdoppelung (oder Verdreifachung).
Ich weiss nur das die Temperatur der Kristalle eine wesentliche Rolle spielt damit die Kristalle richtig arbeiten... evtl. liegt ja da das Problem.
Wenn du aber die wirklichen Profis auf diesem Gebiet aus ihren Löchern holen willst dann musst du ihnen das Ganze etwas schmackhaft machen :wink:
Beschreib doch dein Projekt mal etwas genauer... am besten mit Bilder vom Aufbau... evtl. juckt es ja dann einen mit dem nötigen Fachwissen dir zu helfen :)

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics
Benutzeravatar
Sheep
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21 Okt, 2010 6:43 pm
Wohnort: Schweiz ZO

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Thor » Mi 03 Sep, 2014 3:17 pm

Der Raum ist klimatisiert und die Schwankungen am Tag sind unterhalb von ein Grad. Raumtemperatur etwa 21 Grad.
Die aktuelle Eingangsenergie in den ersten Kristall sind etwa 4mJ und ich bekomme etwa 0,9mJ an Grün raus. Was eigentlich viel zu wenig ist, da der Kristall soweit ich weiß für die SHG bis zu 70% liefern sollte und für die THG brauche ich im zweiten Kristall in etwa ein Energie verhältnis von 1/3 bei 1064 und 2/3 in 532.

Laserenergie könnte ich noch verzehnfachen, dann wäre ich allerdings an der Zerstörschwelle dran und da wollte ich eigentlich nicht Arbeiten.

Ich brauche das ganz für eine Interferometrie um etwas tiefer in ein Plasma bzgl der kritischen Dichte rein zukommen.
Leider sind die Leute ich sonst dafür frage grade im Urlaub.
Thor
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 9:35 am

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon dyak » Do 04 Sep, 2014 9:28 am

Ich würde mir das Thema des Phase Matching genau ansehen. Damit du eine effiziente nichtlineare Konversion erreichst, muss es zu einer konstruktiven Interferenz kommen.
http://www.rp-photonics.com/phase_matching.html

Temperatur ist hierbei wichtig aber auch in welchem Winkel der BBO zu dem Strahl steht.
Aber ein Experte bin ich in dem Bereich auch nicht.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!
Benutzeravatar
dyak
 
Beiträge: 421
Registriert: Do 14 Feb, 2008 2:18 pm
Wohnort: Garching b. München

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Hatschi » So 07 Sep, 2014 6:34 pm

Halli Hallo

Thor hat geschrieben:Der Raum ist klimatisiert und die Schwankungen am Tag sind unterhalb von ein Grad. Raumtemperatur etwa 21 Grad.


Schön das du es angenehm kühl beim Arbeiten hast.
Wieiel Grad hat der Kristall? Naja, eigentlich egal. Wenn er im 0,1° Bereich Temperiert ist mag es schon tun für erste Versuche, leg lieber noch eine Kommastelle dazu bei der Genauigkeit der Kristalltemperatur! :freak:

Hatschi
Benutzeravatar
Hatschi
 
Beiträge: 3323
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Thor » Mo 08 Sep, 2014 4:04 pm

Hallo, danke für all eure Antworten.
Ich habe es zum laufen bekommen. Im Endeffekt war es eine reine justage sache der Winkel.

Gruß Thor
Thor
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 03 Sep, 2014 9:35 am

Re: Justage Frequenzverdreifachung

Beitragvon Hatschi » Mo 08 Sep, 2014 6:32 pm

Halli Hallo

Wieviel % bekommst den hinten raus?

Hatschi
Benutzeravatar
Hatschi
 
Beiträge: 3323
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria


Zurück zu Effekte, Optiken & Farbmischung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x
Website Security Test