lumax bricht laserausgabe ab

Alles rund um das HE Laserscan System.

Moderatoren: ChrissOnline, tschosef

lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » Mi 04 Mai, 2016 9:16 pm

Hallo
Ich habe die Minilumax und seit heute will sie nicht mehr mit spielen :P
Ich habe wie gewohnt he gestartet und wollte mir eine show probeschauen, laser angeschlossen und show play. Die Ausgabe lief 1minute vllt auch 2, danach keine reaktion mehr.
Ich ging erst vom Laser aus, diesen in den demo modus gepackt und siehe da alles geht, 2ten laser geholt und parallel angeschlossen geht nicht.
-> Liegt also nicht am Laser, wäre auch zu komisch wenn bei 2 Geräten etwas defekt wäre :freak:
He beendet, wie es manchmal ist mit Fehlermeldung :lol:
Und Lumax testprogramm zu rate gezogen, siehe da alles geht :D
Dann wieder nach He gewechselt und es läuft wieder, nach einer virtel Stund dann wieder keine Ausgabe :|
Nach HE neustart gings wieder. Hat die lumax einen schlechten tag?!
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Sa 07 Mai, 2016 8:25 pm

halli hallo....

hmmm.... schlechter Tag... glaub ich eher nicht, .... es kann aber bedingungen geben die evtl dazu führen.
wie ist die Lumax angeschlossen? an USB Hub ?? aktiever ??? .... ein projektor drann, oder mehrere (per Y- kabel usw.) ????

es kann unter umständen an der Spannungsversorgung liegen, die Lumax ist da etwas pingelig... übel ist, dass der USB Chip noch geht (weil der mit 3 V läuft) aber der Prozessor nicht mehr (weil der die vollen 5 V braucht).

Immer ratsam:
Guter Aktiever USB Hub
Kurze gute USB Kabel ...
Notebook NICHT im Akkubetrieb laufen lassen ..... aber macht man eigentlich eh kaum.

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » Di 10 Mai, 2016 10:57 am

hi,
Also angeschlossen ist sie direkt am laptop, der läuft nicht auf akku weil ich da schon oft einfach ein totalausfall hatte, sprich windows sagt tschüss und ist aus :D
Kabel habe ich ein relativ dickes und 1,5m lang mit abschirmisolator (wenn ichs richtig in erinnerung hab - dieses Runde teil am ende vom kabel)
Über USB Hub habe ich sie nur angeschlossen wenn ich ohne laser arbeite, also programmiere mit simulation

Was mir am wochenende aufgefallen ist, dass auch die dmx ausgabe abgebrochen ist, es wurde trotz gestopter ausgabe die dmx szene weiter gespielt - blöder weise musste ich dadurch den strom zu den flammer und konfetti kanonen kappen. Das ist wohl eher software.

Angeschlossen habe ich immer nur 1 projektor auf die lumax. Außer bei dem beschriebenen test.
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Di 10 Mai, 2016 11:14 am

Halli hallo....


hmmm....... is jetzt nicht wirkllich ne eindeutige Aussage:

wurde trotz gestopter ausgabe die dmx szene weiter gespielt -

war das eine "Szene" bei der sich nix ändert (dimmt)... sprich alle DMX Values unverändert bleiben (zeitlich?) dann ist das klar.....
das DMX Setup macht (offtmals, meistens) folgendes, es behält einfach den letzten DMX wert bei, sofern kein DMX Stream mehr gesendet wird . . . . das würde also garnix bedeuten.....
Das mit den Flamern (dass die dann auf dauerflamme waren) hatten wir auch mal mit ner EasyLase ;-) .... beim LaserFreak Award im H36 ;-)

Warum Proggen mit Simulation via USB HUB und Laserhow gucken OHNE USB HUB??? versteh ich nicht (die begründung fehlt mir)...
Eigentlich wärhe es besser IMMER mit AKTIEVEN USB HUB zu arbeiten! erst recht, wenn man lasershows guckt!

Das ist wohl eher software.

ist das eine Ursachen-Vermutung? wegen dem DMX verhalten (letzte Szene bleibt aber laser ist aus) muss es an der Software liegen? das glaub ich nun leider eher nicht... für mich stürtzt eindeutig die CPU der Lumax ab....

AH... Hinweis, bzw Frage: Wie zünden die Flamer?
Ursache für den EasyLase Absturtzt damals im H 36 waren die miniTesla Trafos die in den Flammeaster als Zündquelle benutzt wurden... diese stöhrten über die langen DMX kabel so sehr in die EasyLase rein, dass sie sich aufgehangen hatte !!!.....
Vielleicht liegt ja hier die Quelle des Problems?
Es gab in der Vergangenheit auch probleme mit billigen Nebelmaschinen, wo die Pumpe DIREKT über einen Taster (an der Fernbedinung) gesteuert wurde....
von "einfchen Schnippen lassen" über "Kabel anders verlegen " bis hin zu "entstöhrfilter einbauen" gingen die Gegenmaßnahmen.....


Es könnte tatsächlich sein, dass die Ursache garnicht bei der USB Power liegt, sondern an potentiell vorhandenen Stöhrquellen aus dem DMX equipment heraus. . . .


viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Di 10 Mai, 2016 11:15 am

PS:...

zur Software möcht ich noch sagen: an der Datenaufbereitung für die Lumax USB hab ich schon ewigkeiten nix an der Software geändert... da es durchaus eine angemessene Anzahl an Usern gibt die auch die Lumax USB verwenden, denke ich, hätte ich vielleicht mehr Infos zu potentiellem Bug bekommen... bisher ist es da aber halbwegs ruhig . . .

klar.. ausschließen kann man es niemals...

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon guido » Di 10 Mai, 2016 11:17 am

Hi,

für DMX gibt's hier und da optische Isolatoren. Helfen ungemein !!
Problem sind oft Flamerventile, Nebelmaschienenpumpen oder billige Switchpacks.
Für < 100€ ist das Leben einfacher...
Google "DMX optisch isoliert"..
Benutzeravatar
guido
 
Beiträge: 5652
Registriert: Do 20 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon jojo » Mi 11 Mai, 2016 8:24 am

tschosef hat geschrieben:Das mit den Flamern (dass die dann auf dauerflamme waren) hatten wir auch mal mit ner EasyLase ;-) .... beim LaserFreak Award im H36 ;-)


Ja das waren glaube ich die Flamer von Boris.
Natürlich war die Entrüstung groß: Wie kann es sein dass ein "lowcost" Interface das nicht abkann? :evil:
Auch Profis hatten damals die Idee, mit billigem Equipment große Shows zu machen. Ich sag dazu nur "30 x NetLase + einen 9,90 Euro Netzwerkswitch am Prolight-Stand von Laserworld!" :lol:

Guidos Idee mit dem optischen Isolator ist eine gute.
NOCH besser ist es aber, gleich eine gescheite Hardware wie die NetLase (groß) zu kaufen, und nicht so Billigzeug.
Natürlich haben wir bei der NetLase die optische Isolierung vom DMX NUR deshalb mit eingebaut, damit die Karte teuerer und für den Kunden unattraktiver wird. :wink:

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied
Benutzeravatar
jojo
 
Beiträge: 1713
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Germany

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon gento » Do 12 Mai, 2016 12:53 am

jojo hat geschrieben:Natürlich haben wir bei der NetLase die optische Isolierung vom DMX NUR deshalb mit eingebaut, damit die Karte teuerer und für den Kunden unattraktiver wird. :wink:

Der war gut Du Profitgeier :D

lg Rainer
Bild
Benutzeravatar
gento
 
Beiträge: 3953
Registriert: Fr 17 Nov, 2000 12:00 pm
Wohnort: D / NRW / Hamm

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Fr 13 Mai, 2016 5:56 am

Howdy howdy...



na, was für ein Aufreger hier . . . . :wink:
ein Heißes Thema, so scheint es? Find ich ja eigentlich nicht, hatte schon komplett vergessen, dass es diese Thematik mieser Nebelmaschinen und Flamer noch gibt....
aber es scheint wohl so. Leider haben wir ja noch keine Rpckmeldung von Sover, was für ein Flamer das denn eigentlich ist.

Fakt ist: Für Profesionelle DMX Anwendungen (bei großen Events und Co) sollte man dementsprechend geeignete Interfaces (Optisch Isoliert... EasyLase 2 oder NetLase) verwenden. Da sollte dann aber jegliches Equimpent auf gleichem Niveau sein, und kein Brzzzzlllll Flamer und Klapper-KlackKlack Nebler verwendet werden.


für @Home und billig-Club genügt dieses "Bastelniveau" ... dann muss man halt mal mit solchen Ausfällen rechnen.


viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon jojo » Fr 13 Mai, 2016 12:07 pm

Erich, nöö, kein Aufreger.
Dass es solche Problemfälle nicht mehr oft gibt, liegt sicher auch daran, dass viele Anwender einen Wechsel zu einem System vollzogen haben, bei dem es keine Probleme gibt. Oder zumindest redet keiner darüber. Ist in etwa so, wie wenn ich einen Daimler fahre, bei dem es nicht sein kann, dass mir der mal stehenbleibt. Und falls ja, werde ich das sicher nicht am Stammtisch erwähnen, um Spott einzufahren (wenn ich schon soviel Kohle ausgegeben habe). :lol:

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied
Benutzeravatar
jojo
 
Beiträge: 1713
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Germany

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » Fr 13 Mai, 2016 3:10 pm

tschosef hat geschrieben:war das eine "Szene" bei der sich nix ändert (dimmt)... sprich alle DMX Values unverändert bleiben (zeitlich?) dann ist das klar.....
das DMX Setup macht (offtmals, meistens) folgendes, es behält einfach den letzten DMX wert bei, sofern kein DMX Stream mehr gesendet wird . . . . das würde also garnix bedeuten.....
Das mit den Flamern (dass die dann auf dauerflamme waren) hatten wir auch mal mit ner EasyLase ;-) .... beim LaserFreak Award im H36 ;-)
Warum Proggen mit Simulation via USB HUB und Laserhow gucken OHNE USB HUB??? versteh ich nicht (die begründung fehlt mir)...
Eigentlich wärhe es besser IMMER mit AKTIEVEN USB HUB zu arbeiten! erst recht, wenn man lasershows guckt!


Hallo zusammen :)

achso okey gut zu wissen. die Szene war an für sich gedimmt, anscheinend ging der cpu wohl dann aus als die flamer aktiviert wurden :D
-> Somit auch der Fehler, die Flamer haben einen timer drin, wenn man sie zündet und der kanal auf 100% bleibt so gehen diese nach 5sec. erst wieder und zünden.
Flamer haben eine spule drin zum hochtransformieren.

nun noch zu euch anderen;
Ich sehe die begeisterung ist groß, so wie immer :lol: 8)
In der Tat habe ich nur low cost equipment, fängt mit der billigsten lumax an und hört mit den 3,20 treibern auf.
Spaß bei Seite :wink:
Ich habe fast keine DMX Kabelage (WDMX). Hatte seit 2Jahren dieses Problem nicht gehabt, weshalb ich auch nach Rat suche.
Habe keine Billignebler und kenne das Problem mit den Pumpen in diesen. Ist etliche Jahre her als mir beim Nebeln die Soundkarte ausgefallen ist, wobei es Herstellerabhänig war.
Falls jetzt noch nach den Funkstörungen gesucht wird. Wie geschrieben Problem tritt mit und ohne DMX auf, egal ob per Funk oder per Kabel.

Warum ich mit Simulation progge: Ist einfacher für mich mit 2 Bildschirmen zu arbeiten.
-> Die Karte ist bei Simulationen am Hub weil der USB3 hat und alle weiteren Geräte dran sind. Somit hab ich nur 1 USB am PC belegt.
-> bei Shows und Laserausgabe habe ich den Hub nicht dran weil ich die Sachen die am Hub sind nicht brauche :)
-> Bis neuerdings gab´s mit dieser Kombi keine Probleme

Grüße
Sören Kruber
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Erics » Fr 13 Mai, 2016 6:59 pm

Dann vermute ich mal das die Störung ggf. über das Stromnetzt kommt. Wenn die Geräte alle an der selben Stromversorgung hängen kann das auch zu lustigen Effekten kommen. Gibt schon einige günstige Geräte die sich leider nicht wirklich an die Grenzwerte halten was Störaussendung und Störfestigkeit angeht.
Vielleicht mal den Rechner und die Karte nur über Akku / USV laufen lassen.
Erics
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 24 Sep, 2012 11:07 am
Wohnort: Bad Salzuflen

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Sa 14 Mai, 2016 6:35 pm

Hallo Sören,

lass mal die Lumax am HUB, auch beim Shows gucken... schadet ja nicht, oder?...

Kannst Du in etwa betsätigen dass der Ausfall nur dann kommt wenn eins der "krittischen Stöhrgeräte" aktiev ist (Flamer, Nebel) ?? das währ ja mal interessant zu beobachten.

falls der fehler auch so zwischen durch kommt, muss man ja die quelle des Übels evtl wo anders suchen.

Warum manche dinge lange gut gehen, und dann plötzlich zum Problem werden erschließt sich einem manchmal nur sehr schwer.

n Beispiel:
Wir haben auf Arbeit nen großen Tesla Trafo... bisher nie ein problem.
jetzt haben wir ne komplett neue Hörsalsteuerung (licht, Ton, Bild usw. ... alles per Touchpad usw..) Is richtig Lustig wenn man nun den Tesla mal an macht... n Christbaum is dagegen richtig langweilig :shock: .....

viele Grßüe
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon JETS » Di 17 Mai, 2016 6:30 am

Erich das ist n spezielles Tesla-to-Light Feature - "automaticmultimedialightperformance" :wink:
Do not stare into the laser beam with your remaining eye!

...wäre unsere Phantasie realistisch, dann wäre unsere Realität phantastisch.
Benutzeravatar
JETS
 
Beiträge: 691
Registriert: So 05 Jan, 2014 9:42 pm
Wohnort: Stuttgart

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » So 22 Mai, 2016 9:20 pm

tschosef hat geschrieben:lass mal die Lumax am HUB, auch beim Shows gucken... schadet ja nicht, oder?...
Kannst Du in etwa betsätigen dass der Ausfall nur dann kommt wenn eins der "krittischen Stöhrgeräte" aktiev ist (Flamer, Nebel) ?? das währ ja mal interessant zu beobachten.
falls der fehler auch so zwischen durch kommt, muss man ja die quelle des Übels evtl wo anders suchen.

hallo tschosef,
1.Werde ich demnächst machen
2.Nein kann ich nicht bestätigen. auch ohne flamer oder nebel fällt die karte aus. Ich weiß grad nicht ob ichs geschrieben hatte, auch in meinem Zimmer gabs solch einen ausfall.
Und die Flamer habe ich hier nicht an :D
Ob mein kleiner Nebler dann hier pustet oder nicht ist egal. bei den Ausfällen war der nebel noch nicht mal an, weil ich die Laser eingestellt hatte und nur so an die Wand projeziert. Falls aber die Frage kommt: Mein Zimmernebler ist self-made. 400Watt Heater und 12V Pumpe. Warum 12V Pumpe? Hatte damals noch was anderes geplant aber dann so gelassen :freak:
Grüße
Sören
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Mo 23 Mai, 2016 10:29 am

servus servus....

hmmm...... tja, schwierig zu diagnostizieren... wenns kein Nebler und kein Flamer ist.... und wenn die Stromversorgung incl USB kabel für die Lumax auch "optimal" ist... dann weis ich nicht was los ist, dann muss man evtl von einem Defekt der Karte ausgehen. Hilft dann alles nix.

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » Mo 30 Mai, 2016 1:45 pm

tschosef hat geschrieben:und wenn die Stromversorgung incl USB kabel für die Lumax auch "optimal" ist... dann weis ich nicht was los ist, dann muss man evtl von einem Defekt der Karte ausgehen. Hilft dann alles nix.

das ist ja blöd :/
Na dann werd ich nach einer neuen karte Ausschau halten und einem HE Dongle

Danke euch
Sören
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Mo 30 Mai, 2016 1:59 pm

Howdy howdy...

nun.... den Dongle können wir (solange die Lumax überhaupt noch geht) von der Lumax auf nen ext USB Stick umlagern . . . kost Dich lediglich den DongleStick....
mehr per PM oder Mail.

man könnt die karte aber auch mal "wo anders" testen ;-) .... sag ich mal....

vielleicht solltest die einfach mal zu mir schicken.

auch hier, mehr per PM oder Mail


viele Grüße
ERich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon Sover » Mo 30 Mai, 2016 7:34 pm

tschosef hat geschrieben:den Dongle können wir (solange die Lumax überhaupt noch geht) von der Lumax auf nen ext USB Stick umlagern
man könnt die karte aber auch mal "wo anders" testen ;-)
vielleicht solltest die einfach mal zu mir schicken.

Weiß ich doch Erich ;)
Ich probiere nochmal alles durch und wenn das Problem nicht weg geht hätt ich mich eh gemeldet. Ich kann mir halt auch nicht vorstellen dass sich die Karte einfach verabschiedet. Zumal es von jetzt auf gleich passiert ist.
Benutzeravatar
Sover
 
Beiträge: 139
Registriert: So 30 Dez, 2012 6:31 pm
Wohnort: Dortmund

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Di 31 Mai, 2016 5:58 am

Servus Sören.


naja, direkt vorstellen kann ich mir das auch nicht, aber ausgeschlossen is halt garnix.
bisher war es zu 99% aller Problemfälle so, dass die kombination gewisser ungünstiger Umstände zu solchen Problemen führt (ein bestimmter Hub, oder garkeiner, ein schwacher Laptopp Akku, ein langes oder schlechtes, oder schon defektes USB Kabel, eine sonstige Stöhrung.. usw).

Trotzdem kann es selbstverständlich auch sein, dass eine karte einfach tatsächlich irgendwann mal den Geist auf gibt... eine Art verschleiß... zB die USB Buchse.. kann durchaus kontaktschwächen entwickeln... vielleicht hat sich hinten ein Beinchen gelöst (das kam schon vor) was zu Wackelkontakt führt... usw.... Man könnte dann zB n festes USB Kabel anlöten.... anstatt der Buchse (wenn schon die Pads von der Platine ab gerissen sind) usw......

natürlich macht es sinn, vorab gründlich zu checken ob der Rest der Umgebung einwandfrei ist.
Dazu, idealerweise zB
1) einen anderen Rechner, NUR die USB Box mit Laser, ein kurzes USB Kabel (ein neues versteht sich) und dann mal die Shows abspielen (ohne Nebel, Ohne DMX, Ohne Flamer, usw....) ..... wenn dann auch schon die bekannten Probleme auftauchen, dann ist von nem Schaden aus zu gehen, wenn nicht.... liegt es sehr warscheinlich doch an irgend einer Umgebungsbedingung... ....

2) dann kann man schritt für schritt das Setup wieder aufstocken und gründlich testen, bis die Probleme eben wieder auftauchen.....

so sucht man halt fehler ;-)

den Schritt 1) hätt ich quasi übernommen, wenn Du mir die karte schickst :-)

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: lumax bricht laserausgabe ab

Beitragvon tschosef » Di 31 Mai, 2016 6:02 am

PS....
ich hab nen Rechner auf Arbeit (notebook, dell) der ging bisher einwandfrei... völlig Problemlos, schnell und gut...
und von jetzt auf heute.... einfach so, beim nächsten Start... geht er nicht mehr... absolut nichts, nur ein Blickzeichen, dass scheinbar dell selber nicht mal kennt.. die einzige Lösung scheint (laut Dell) ein Mainboardwechsel, was aber einem Finanziellen Totalschaden gleich kommt....

tja... so is das.....

währe es mein Privater Rechner, würde ich den Rechner vielleicht zerlegen, Elkos wechseln, usw.. (das übliche halt).... is aber eben nicht privat....
Das Rechenzentrum, das sowas repariert schickt eben nur den Kostenvoranschlag. mehr nicht.


manchmal passiert sowas eben...

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7460
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg


Zurück zu HE Laserscan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x
Website Security Test