HE-Laserscan 6 BETA...

Alles rund um das HE Laserscan System.

Moderatoren: ChrissOnline, tschosef

HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Di 02 Dez, 2014 5:33 pm

Halli Hallo,

Falls jemand unbedingt jetzt HE-LS6 schon testen will, und sich dafür seinen Rechner, und alle Shows zerbröseln mag :roll:

bitteschööööööön (zulestzt geändert am 16.01.2015):
http://www.he-laserscan.de/include.php?path=download&contentid=515


Hinweise:
bitte Hinweise auf Downloadseite lesen !

grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon karsten » Di 02 Dez, 2014 10:27 pm

adminoli hat geschrieben:hmm, ein "major release" wegen ein paar Änderungen?

16 statt 4 unabhängige Projektoren und ein neues Dateiformat rechtfertigen alleine schon ein Major-Release. Es ist eher das Gegenteil der Fall: es wäre Murks bei einem geänderten Dateiformat nur die Minor-Version zu ändern.
karsten
 
Beiträge: 1423
Registriert: Sa 06 Okt, 2007 11:36 am
Wohnort: Fulda

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Di 02 Dez, 2014 10:56 pm

Halli hallo..

jou, Danke Karsten...

ja... durch HE-LS 6 wird auch klar, dass es kein "Zurück" gibt....
wenn man mit HE-LS 6 die Dateien speichert, kann man sie mit HE-Laserscan 5 nicht mehr öffnen... ich denke da macht es dann tatsächlich sinn.
Dadurch kann man auch beide Versionen parallel auf dem Rechner installieren, bis man mit version 6 zufrieden ist und zurecht kommt.

ja, der Bug mit der Stop anweisung war ein mistiger hammer... vorallem erzeugt das eine 6er ini Datei die kaputt ist, was dann zur folge hat, dass man MIT DONGLE dann in die Endlosschleife gerät... das ist übel... denn auch mit der reparierten Version hängt man an der kaputten Ini datei.

Das heißt: an all die lieben HE-Laserscan 6 Beta Tester hier: Bitte macht die Datei "HE_Laserscan.ini" ausfindig (normalerweise im Ordner C:\ProgramData\HE-Laserscan_6\ ) und löscht diese... sonst wirds auch mit der nächsten version nicht klappen.

viele Grüße
erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon FrankTheTank » Mi 03 Dez, 2014 11:53 am

Installation auf W764 frisch installiert mit deaktivierter Benutzerkontensteuerung ohne Dongle kein Problem, Firewall will eine Bestätigung zur Freigabe. HE6 startet ohne USB Dongle einwandfrei. Ausgabe geht auch mit ELII. Mit Dongle ebenso. (Bisher nur die Testbilder ausgegeben). 4 nicht relevante rein optische Fehler sind mir aufgefallen.
Rechtschreibfehler im Menü "Info": Registierung, "Menü" Menü unten ist ein Leeres Feld, Unter Farbtabelle ist unten noch eine Trennlinie.
Hauptfenster ist jetzt dunkelgrau, Figureneditor etc. nicht.
FrankTheTank
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 16 Feb, 2012 10:45 pm

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Mi 03 Dez, 2014 12:49 pm

halli hallo...


gut gut... es läuft schon mal, das is ned schlecht.....

was die Optik betrifft... tja, das hängt nun mal mit an der Programmierumgebung etwas festgenagelt. Es gibt/gäe dafür zusätzliche "Kauf" Button Designs... aber ich weis nicht ob es den Betrag wirklich wert ist, nur dass Fensterrahmen und Knöpfle dann runde Ecken haben.... Wenn ich diese Invest. Kosten dann auf die Lizenzen umlege, und die Durschnittlichen Verkaufszahlen jährlich nehme, und den Betrag zB auf 3 Jahre abschreiben wollte (vorrausgesetzt es ginge so weiter wie bisher)... dann hätte das schon einen Erheblichen Anteil am Preis! Ich weis nicht, ob es das wert ist. meiner meinung nach nicht.
Zugegeben, andere Programme sind mit "moderneren Plattformen" bzw "Designs" gemacht.... wer es unbedingt schöner haben will.... sollte dann evtl nicht he-ls benutzen......
Eine "billige anpassung" hab ich somit realisiert (kostenlos für die user), mehr macht kaum sinn.

Die Hintergrundfarbe hat sich Dynamics angenähert

hm... würde eher sagen: die Hitnergrundfarbe ist zukünftig personalisierbar (einstellbar)... der aktuelle Default Wert ist "modern" (grau).... manch Programme dieser welt sind schwärzer, manche heller... wie auch immer.
ichh ab mir da echt gedanken gemacht, und zB sowas gegoogelt....
https://www.google.de/search?q=dmx+software+screenshot&client=firefox-a&hs=Acp&rls=org.mozilla:de:official&channel=nts&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=Wfh-VLLdJsrJOaWcgaAF&ved=0CCUQsAQ&biw=1920&bih=969

ja, und da sieht man halt.... weis, kunterbunt, oder grau... im Prinzip is es eigentlich egal...

ach ja... zum Bitmaptrace... stimmt... is so... schon immer... seit einigen jahren quasi . . .
das heißt auch.. wer nen größeren Bildschirm hat, kann größere bitmaps tracen... mehr nicht ;-)

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon FrankTheTank » Mi 03 Dez, 2014 12:53 pm

Ja die Optik wäre auch mal nicht schlecht anzupassen...

Alleine schon diese Old-school Ramen ringsrum weglassen macht schon einiges aus...

he1_kl.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
FrankTheTank
 
Beiträge: 97
Registriert: Do 16 Feb, 2012 10:45 pm

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Mi 03 Dez, 2014 12:56 pm

4 nicht relevante rein optische Fehler sind mir aufgefallen.
Rechtschreibfehler im Menü "Info": Registierung, "Menü" Menü unten ist ein Leeres Feld, Unter Farbtabelle ist unten noch eine Trennlinie.
Hauptfenster ist jetzt dunkelgrau, Figureneditor etc. nicht.


Dankeschön!...
hab ich soweit behoben.
Die Farben von den anderen Fenstern muss ich noch machen... also änderbar machen... kommt noch... "das Grundkonzept" steht.. mit dem einstellen der Farben (optionen ==> Sonstige 2)

was ist, "Menü" Menu .. unten das leere feld ?....
meinst Du "DATEI" ??? ja, da is ein leeres Feld, welches sich erst befüllt wenn man Shows, Playlisten Liveshows öffnet (die letzten 10 geladenen Dateien....)

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Mi 03 Dez, 2014 12:59 pm

Alleine schon diese Old-school Ramen ringsrum weglassen macht schon einiges aus...

geht ja jetzt dann :-) soweit es nicht zu kompletter verwirrung führt...

ich weis Old Scool... aber wie ich schon schrieb..... eine "modernere Optik" währe nicht billig.... und bringt absolut garnix für die Funktionalität.... und wenn man eben nach Screenshoots verschiedener Programmgruppen googelt, sieht man " irgendwie sehen alle [zensiert] aus" ... muss ich ehrlich zugeben :oops:
ich glaub DJ-Software sieht noch am besten aus :-)
[url]
https://www.google.de/search?q=dmx+soft ... screenshot[/url]

PS.. die KunterBunten Knöpfe wird man noch auf "alle gleich" umschalten können.. muss ich noch fertig machen . . .

.... viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon adminoli » Mi 03 Dez, 2014 1:00 pm

Die Optik wäre in den Griff zu bekommen, es müsste nur die Entwicklungsplattform erneuert werden (z.B. Visual Studio 2013) und das Projekt daran angepasst werden, was wiederum auch der Funktionalität zu Gute käme (z.B. Multithreading). In Zeiten von vielen Prozessorkernen schade, wenn diese nicht genutzt werden. Damit fällt auch die CO2-Bilanz von HE schlecht aus. :freak:

Ist also mit wenig Kosten, aber mit viel Zeit verbunden. :freak:

Gruß
Oliver
Benutzeravatar
adminoli
 
Beiträge: 3716
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 10:37 am
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Mi 03 Dez, 2014 1:07 pm

Grüazi...

Entwicklungsplattform erneuert werden (z.B. Visual Studio 2013) und das Projekt daran angepasst werden.


richtig.....

aber..
aber mit viel Zeit verbunden. :freak:

das muss heißen SEEEHR VIEL ZEIT .... sseeeeehr seeeehr viel !!!

is nicht so, dass ich mir diese Thematik (Migration nach .net [dot net]) noch nicht an geguckt hätte... ich habe laaaaaaange überlegt was ich mache und ob ich das angreife...
Fazit war: wenn überhaupt, dann fange ich gleich bei null an... und wie die Erfahrung zeigt, wirds dann meistens nix mehr....

daher der Entschluss (vor längerer Zeit schon)... erstmal lieber weiter zu pflegen .... Es gibt zu viele User, um die dann einfach in der Luft hängen zu lassen.
ich bin keine Firma mit 5-10 Programmierern, sondern einer... nur einer, der alles von null auf angefangen hat. Da muss man Prioritäten setzen.

desshalb so, wie es nun halt ist.

Viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon mR.Os » Mi 03 Dez, 2014 2:08 pm

adminoli hat geschrieben:... es müsste nur die Entwicklungsplattform erneuert werden (z.B. Visual Studio 2013) und das Projekt daran angepasst werden, was wiederum auch der Funktionalität zu Gute käme (z.B. Multithreading)...

Nur um das richtig zu stellen: das hat wenig mit der Entwicklungsumgebung zu tun, sondern mit der Laufzeit. Entwickeln kann man auch unter .net 4.5 mit einem Editor und den Compiler per Kommandozeile steuern. Mit VS2013 kann man auch für .net 3.0 oder noch eher problemlos Programme schreiben.
Multithreading kommt auch nicht alleine von einer anderen Laufzeit, da muss speziell für programmiert werden.

@john: was erwartest du von einer Beta? Wenn dann HE5 probieren.

zum eigentlichen Thema: auch wenn ich keine Zeit zum Testen habe: schön, das es weiter geht. So viel muss ja auch nciht, da ich in HE eine super Software sehe.
Beste Grüße
Andreas
Benutzeravatar
mR.Os
 
Beiträge: 835
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 4:45 pm
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon martini » Do 04 Dez, 2014 12:11 am

Hi,

also bei mir läuft´s auf Win7 32bit ohne Probleme :wink:
Testsignatur
martini
 
Beiträge: 281
Registriert: Mi 06 Aug, 2008 8:05 pm
Wohnort: bei Karlsruhe

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Do 04 Dez, 2014 8:01 am

moing moing...

das ist gut....
ich hab gestern selber mal diverse Figuren gemacht... aber ich kenne die "Absturtz Tricks" wohl nicht gut genug.... Wenn mir also jemand Sachdienliche Hinweise geben kann (wenn möglich reproduzierbare Crashs) , dann bin ich da durchaus dankbar...

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon Sheep » Do 04 Dez, 2014 11:07 am

Hallo

john hat geschrieben:3. Beim Versuch ein paar Figuren zu malen mit Laufzeitfehler abgeschmiert
4. Beim Versuche, ein Bitmap zu trace abgeschmiert.


Also das kann ich nicht nachvollziehen... habe auch gerade getestet auf einem Win7 64bit-System.
Da ich den Dongel gerade nicht bei mir habe einfach mal kurz im Demomode.... also gleiche Voraussetzungen wie bei John!
Bei mir läuft alles wunderbar! Figuren Zeichnen, speichern, Bitmap tracen usw.... keine Probleme :D

HE6_Bitmap_trace.jpg


Und von wegen nicht intuitiv bedienbar... das ist glaube ich auch Geschmacksache.
Ich komme zum Beispiel nicht klar mit dem neuen Office-Designe obwohl das viel intuitiver sein soll.
Aber ich suche und suche und das immer wieder aufs neue und das seit Jahren... für mich die schlimmste Darstellung überhaupt und trotzdem wird sie in andere Programme übernommen... leider :?

Grundsätzlich kann ich aber bestätigen, dass HE-Laserscan eine super Software ist deren Möglichkeiten oft gewaltig unterschätzt werden :!:
Aber was erzähl ich hier... ich denke die Platzierungen beim Laserfreak-Award sprechen für sich http://www.laserfreakaward.net/winner.html :wink:

Gruss Sheep
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics
Benutzeravatar
Sheep
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21 Okt, 2010 6:43 pm
Wohnort: Schweiz ZO

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon john » Do 04 Dez, 2014 12:19 pm

Sheep hat geschrieben:Hallo

john hat geschrieben:3. Beim Versuch ein paar Figuren zu malen mit Laufzeitfehler abgeschmiert
4. Beim Versuche, ein Bitmap zu trace abgeschmiert.


Also das kann ich nicht nachvollziehen...


- Trace Fenster
- Bild laden
- aus Versehen "take picture" statt "trace" klicken (bei der mikroskopischen Buttongröße und der Nähe zueinander kann das passieren)
-> HE stürzt ohne Meldung ab

oder

- Trace Fenster
- sofort Take as Picture klicken
-> HE stürzt ohne Meldung ab

oder

- Trace Fenster
- kein Bild laden
- trace Button
- Take as Picture
-> Laufzeitfehler 11

...und das schon bevor ich angefangen habe, die eigentliche Trace Funktion zu testen.

Alleine die gesamte Darstellung dieses Trace-Fensters ist "bescheiden".
Die Knöpfe zu klein und zu dicht beieinander
Dem Workflow wird keine Rechnung getragen.

In der Praxis lädt man ein Bild und dreht danach so lange an den Parametern, bis es passt. In HE muß man nach jeder Parameteränderung wieder zurück auf diesem viel zu kleinen und zu dicht an anderen Knöpfen positionierten Trace Knopf navigieren, um ein Ergebnis der Änderung zu sehen. Noch dazu liegt der Mini-Trace-Knopf zwischen zwei Knöpfen, die man NICHT drücken möchte.

Lösung:
1. Hotkey für Trace (und den bitte auf die Schaltfläche oder den ToolTipText schreiben)
2. Trace Knopf größer
3. Trace-Funktion "einrastbar" machen, sodaß nach jeder Änderung automatisch getraced wird.

Punkt 3 aber bitte mit HIRN umsetzen und nicht bei jeder Parameteränderung Tracen, solange noch geändert wird. Sonst traced das Programm sich zu tode, solange man einen Parameter-Slider bewegt oder per Up/Down verändert.

HE ist bzgl. GUI-Design eine Katastrophe. Damit meine ich nicht das Konzept des "wie ein Midi Sequenzer".
Eine gute GUI unterstützt einen in dem, was man machen möchte. Bei HE behindert sie.

Ich sage das als Programmierer, der sowieso schon die "Technikersicht" auf eine Anwendung hat.
Wenn da mal ein UX-Experte drüber schaut, gibt es noch GANZ andere Kritik.

Erich, ich honoriere wirklich Deine Leistung. Ich habe selbst >10 Jahre VB6 Erfahrung und weiss um die Schwierigkeiten damit. Umso bitterer finde ich es, daß Du Dein Ergebnis durch mangelhaftes GUI Design nicht zu dem machst, was es sein könnte.
Mit ein Wenig Einlesen in die Thematik und dem Beherzigen von wenigen Regeln kann man Software so designen, daß (neu-) User (wie ich) davon nicht gefrustet werden und dann doch zu einer anderen SW greifen.
Anbieterkennzeichnung - http://www.cyberstoff.de/Impressum
john
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 13 Jun, 2001 11:00 am
Wohnort: Berlin

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Do 04 Dez, 2014 1:37 pm

Halli hallo...

na, John, das sind doch mal sachdienliche Hinweise : -) Danke dafür...

- Trace Fenster
- Bild laden
- aus Versehen "take picture" statt "trace" klicken (bei der mikroskopischen Buttongröße und der Nähe zueinander kann das passieren)
-> HE stürzt ohne Meldung ab

oder
- Trace Fenster
- sofort Take as Picture klicken
-> HE stürzt ohne Meldung ab

oder
- Trace Fenster
- kein Bild laden
- trace Button
- Take as Picture
-> Laufzeitfehler 11


zack, und schon behoben diese Problematik... wobei ich aber anmerken möchte.. diese 3 Fehler sind jeweils quasi die gleichen.. und ich frage mich auch , warum jemand absichtlich erstmal auf "Als Figur Übernehmen" (bei Dir in Englisch) klickt, wenn er vorher noch kein Bild geladen hat, das er hätte Tracen könnte... :?: :?: :?:
Irgendwie macht das die Funktion des TraceFensters sinnlos.... glaub ich...

Du hast natürlich recht: IDIOTENSICHER ist das nicht programmiert...
für Idioten ist das Programm aber auch wirklich nicht gedacht...

Alleine die gesamte Darstellung dieses Trace-Fensters ist "bescheiden".
Die Knöpfe zu klein und zu dicht beieinander
Dem Workflow wird keine Rechnung getragen.

nun, es ist "Funktional". mehr nicht.... Mit ein Grund für diese Darstellung ist die Tatsache, dass die maximale Größe des Bildes (in Pixel) daraus resulitiert, wie gros der Platz ist, wo das bild rein soll... ==> größerer Bildschirm ==> größeres Bitmap (in Pixeln).. ansonsten muss man halt vorab das bild kleiner machen......
Ja, man hätte es auch weiter programmieren können.. (zB ne verkleinerte Darstellung) ... da muss ich Dir recht geben... aber da fehlt etwas der "Schub" bei mir...
in der Tat, halte ich von dieser Funktion selber halbwegs wenig, und nutze das Tracen so gut wie nie!!! Es war ein "Verkaufsargument" das jemand drinn haben wollte. Er hat mich gebeten das ein zu bauen.... fertig aus.. jeder der halbwegs Ahnung von Laserausgabe hat, bekommt das meiste auch anders gebacken (zB Logos, und ähnliches)....
Und sollte ein Anwender Hilfe brauchen, dann mach ich ihm, manchmal sogar für ganz umsonst, sein LOGO fertig....
Ich hatte bisher relatiev wenig Feedback was das Tracen betrifft... Nutzt es keiner?

kleinen und zu dicht an anderen Knöpfen

darf ich fragen, welche Auflösung Du benutzt? evtl 4K bildschirm?
Auf Wunsch (wenn ich einen Sinn darin sehe) kann ich die Knöpfe der Auflösung entsprechend gern Variabel machen...

Hotkey ?
... okay, ein guter Vorschlag....
aber erst mach ich ne Umfrage, wieviele Leute, wie offt diese Funktion benutzen. Sollten es mehr als 30 (einsätze) im Jahr sein, dann mach ich nen Hotkey... ansonsten is er eher sinnlos... weil man den Hotkey eh wieder vergisst....

3. Trace-Funktion "einrastbar" machen, sodaß nach jeder Änderung automatisch getraced wird.

.. hmmmm... automatisch?... okay, kann man sich überlegen.. aber dann läuft sofort nach jeder Veränderung das Tracen los, was zeit kostet.... hm hm hm.... vielleicht ne Option "auto Trace " nach Werteänderung? ....

By the Way.. auch ein Mitbewerber behandelt aktuell dieses Thema Tracen... auch dort stellt man fest, dass es nicht einfach ist, passende Parameter zu finden.... der Grad zwischen "detailgeträuer Darstellung" und "Scannbar" ist recht klein

HE ist bzgl. GUI-Design eine Katastrophe.

ist nur deine Meinung....
sag mir, was dich behindert.. .dann denk ich drüber nach, diese Punkte zu ändern.
Wenn Du mir sagst: Der SeatLeon ist in jeder Weise eine Katastrophe, dann sag ich dir: Kauf dir nen Benz.
Würdest Du mir (als Autohändler) sagen... "soweit sogut, aber der Seat schwimmt in den Kurven"... dann würde ich Dir vielleicht Alufelgen mit Niederquerschnittsreifen (gratis) dazu geben, und nen Farwerksumbau anbieten.
Du sagst aber, es ist in jeder Hinsicht eine Katastrophe... also kauf nen BENZ

Ich sage das als Programmierer, der sowieso schon die "Technikersicht" auf eine Anwendung hat.
Wenn da mal ein UX-Experte drüber schaut, gibt es noch GANZ andere Kritik.


und ich mache das als nicht Programmierer, sondern Maschinenbautechniker, der aus Jux und Dollerei einfach Laune daran hat, sowas zu machen. Dafür habe ich ein offenes Ohr, auch für konstruktive Krittik, und ich versuche durchaus auf die Wünsche ein zu gehen, die man mir vermittelt. Sei es per Forum, per Mail, per-sönlich :-) usw...

(by the way, was is ein UX-Experte?)

...GUI Design nicht zu dem machst, was es sein könnte.....

ach weist du... ich hab schon so manch IDEE und sogar SKIZZE bekommen wie es "viel besser währe", von Forenmitgliedern, von Usern... sogar einmal von einem jetzigen Mitbewerber... Darstellungen wie HE-LS besser aussehen könnte, und besser bedienbar währe, und was wichtiger währe, was nicht.... damit musste ich auch umgehen lernen...

Es wird immer jemanden geben, der ANDERER MEINUNG ist...

Das schöne an MEINEM PROJEKT HE-Laserscan ist, das ich entscheiden kannn, was ich gut finde, und was nicht, was mir gefällt, und was nicht, was ich wichtig finde, und was nicht.. und wenn mir jemand schön erklährt, warum diese Funktion nun wirklich hilfreich ist, dann programmiere ich sogar manchmal NUR FÜR DIESEN EINEN USER ne Spezialfunktion rein... weil es mir gefällt und ihm hilft...

Also:
Dein Tip (bug Report) mit dem Tracing Fenster ist super... vielen Dank dafür, hab ich schon umgesetzt, dieser Crash ist Geschichte.
Wenn Du noch mehr solche Infos hast, freue ich mich sehr darüber, und sage gerne danke...

Als Neu User solltest Du dir die Tutorial Videos an gucken.. schon gemacht? sind nur rund 4-5 Stunden... und am besten gleich ausprobieren was da gezeigt wird... Und bitte keinen Bericht schreiben, wie die Videos Professioneller sein könnten ;-) das weis ich auch, dass die besser sein könnten... alles eine Frage der Zeit, und Laune, und Machbarkeit.

Übrigens... etwas offtopic, was ich selber erlebt habe:

Was ist das schlimmste Puplikum für Musiker oder eine Band, das man sich vorstellen kann?

ANDERE MUSIKER und BANDS !!!
Geh mal auf ne Messe, und guck dir die Live Acts an... die können einem teils echt leid tun... so "emmotionslos" wie da die Zuschauer(Messebesucher) teils da stehen.... manchmal wirklich schlimm...

Gleiches gilt für Lasershows... mach mal Shows bei ner Hochzeit, die werden Jubeln.. spiele die gleichen Shows bei Freaks, die werden sagen "najaaa..... so einigermaßen..... "

vielleicht ist es bei Programmierern genauso.... ich weis es nicht, es scheint mir aber so.

viele Grüße derweil
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon john » Do 04 Dez, 2014 2:46 pm

UX = http://de.wikipedia.org/wiki/User_Experience

Dahinter verbirgt sich das Wissen, warum man sich in manchen Programmen/Läden/whatever wohl fühlt und damit flüssig arbeiten kann, während man sich in anderen Programmen quält.

Als minimalen Konsens in Sachen GUI Design gibts eine Hand voll Guidelines, so auch von Microsoft. Einfach mal lesen, drüber nachdenken und vielleicht nur die allerwichtigsten Dinge umsetzen. Die Mehrarbeit ist in vielen Fällen nahezu NULL.
Das Trace Fenster ist ein gutes Beispiel. Der Knopf, den man am häufigsten klickt ist im Verhältnis zu den beiden anderen zu klein und falsch positioniert.
Einen Hotkey kannst Du mit Form.KeyPrewiev = True und anschließender Auswertung des Form.KeyUp() auswerten und im Positivfall mit Form.DeintraceKnopf.Value = True umleiten.

Welcher Mehraufwand ist das im Verhältnis zum Rest der Trace Funktion? Nahe NULL.

Nächstes Beispiel. Einstellen von numerischen Werten per Slider, optionale Eingabe per Textbox oder Wertanzeige per Label. Du machst das zu Fuß und für jeden Fall einzeln. Zu viel Arbeit, miese User-Experience.
Statt dessen einmal ein eigenes Usercontrol bauen der all die Funktionen wie Eingabefeld, Label zur Werteanzeige, Prüfung von Eingabe oder auch Luxusfunktionen wie zurück auf Null oder Mittelwert per Zusatzbutton oder Sliden in 10er Schritten erlaubt.
Dieses Control baut man einmal und verwendet es danach immer wieder, genau wie einen Button. Pangolin macht das in LD2000 und ST2000 genauso.

Ich finde die Einstellung "ich mache Software wie sie MIR gefällt" falsch, sobald man sie an Kunden verkauft. Der Bäcker verkauft auch keine Brötchen, die 100cm lang und 0,5cm breit sind, auch wenn er die vielleicht ganz toll findet.
Anbieterkennzeichnung - http://www.cyberstoff.de/Impressum
john
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 13 Jun, 2001 11:00 am
Wohnort: Berlin

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon Hatschi » Do 04 Dez, 2014 6:21 pm

Halli Hallo

Ein Programmierer darf niemals die GUI gestalten, sonst kommt das heraus was wir bei LDS hatten, aber das hatte ich schonmal wo anders erwähnt.
Gleiches passiert waber auch bei vielen anderen Programmen, besonders bei spezialisierten. Schaut euch doch nur mal SAP an!

Apple hat es vorgemacht mit der intuitiven Bedienung am iPhone.

Hatschi
Benutzeravatar
Hatschi
 
Beiträge: 3323
Registriert: Mi 13 Mär, 2002 12:00 pm
Wohnort: Kaernten/Austria

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Fr 05 Dez, 2014 11:18 am

hai hai...

ich muss zugeben, ich tu mich schwer, die Aussage ein zu ordnen

Ein Programmierer darf niemals die GUI gestalten, sonst kommt das heraus was wir bei LDS hatten, aber das hatte ich schonmal wo anders erwähnt.
Gleiches passiert waber auch bei vielen anderen Programmen, besonders bei spezialisierten. Schaut euch doch nur mal SAP an!


Apple hat es vorgemacht mit der intuitiven Bedienung am iPhone.


meinst du damit: wenn der Programmierer auch die GUI macht, dann is diese unbenützbar, weil der Programmierer nicht wie der Anwender denkt? oder so ???
Und was sind die Vorzüge von Apple, in sachen Intutitiv? ....

der Punkt ist, wenn ich meiner Mum, oder meinem Vater, oder Marions Mum oder Fater, oder Marion selbst ein Smartphone (Apple oder Android) in die Hand drücke, dann werden die damit vermutlich nahezu NICHTS zustande bringen, vielleicht grad noch mal telefonieren...... Glaub mir... ich weis das... seit ein paar wochen hat Marion mein ehemaliges Telefon :-) ... schön langsam gehts aber.

Ich glaube, "Intuitiev" muss man vielleicht so verstehen: Intuitiv ist es dann ,wenn ich mit meinen bisherigen Erfahrungen, die ich gemacht habe, von selber drauf komme, wie die neue Funktion vom Produkt funktionieren könnte.....

Ansonsten hilft nur Manual lesen.

Dazu gleich mal ein SUPER BEISPIEL:
wir haben hier schon immer Tectronix Oszis, Elektronenstrahl, jetzt auch Digitale.
wir haben zB:
1 TDS 220
1 TDS 2004 B
2 TDS 2014 C

such da mal den Cursor, also eine Markierung im Bild, die man verschieben kann, und wo es dann Daten wie Spannung, Zeit, Frequenz, Cursor1, Cursor2, Differenz usw. was auch immer anzeigt...
das ist bei JEDEM der 3 Gerätetypen die auf den ersten Blick beinahe gleich aussehen, anders!
Der Witz an der Sache ist, dass mein Kollege und ich, meist noch per "INTUITION" daruf kommen, wie der Curser zu verwenden ist. Unsere Kollegin tut sich da "etwas" schwerer, was meist in einem "EEEEEEERIIIIIIIIIICHHHH..... wo ist denn da......diese oder jene Funktion " endet. Jedes mal auf`s neue beginnt quasi die Suche nach dem Curser.....

ist Tectronis so ne miese Firma??? haben die noch nie was von einer vernünftigen GUI gehört???
Oder verlangt es der Fortschritt, dass der User jedes mal mit ner neuen GUI überfordert wird?.....


usw usw....

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Fr 05 Dez, 2014 11:23 am

Servus nochmal..

Du machst das zu Fuß und für jeden Fall einzeln.

stimmt...... so hat sich das mit der Zeit Entwickelt.... HE-LS Version 0 hatte nur lauter Texboxen... so war das.....
Ja.. HE-LS IST definitiev Spagetticode geplagt.... Und so manch FUnktionalität hätte ich von anfang an lieber in eine Funktion packen sollen....

hätte währe wenn...

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon mR.Os » Fr 05 Dez, 2014 11:24 am

tschosef hat geschrieben:ist Tectronis so ne miese Firma??? haben die noch nie was von einer vernünftigen GUI gehört???
Oder verlangt es der Fortschritt, dass der User jedes mal mit ner neuen GUI überfordert wird?.....

Auch wenn es vollkommen OT ist: Tektronix-Geräte mögen von der Leistung her überzeugen, aber bedienen kann man die nicht. Nach Yokogawa sind die gleich ganz hinten in der Liste der bedienbaren Oszis zu finden.
Wir haben auf Arbeit Tektronix, Agilent, Yokogawa und LeCroy. Das einzig wirklich bedienbare kommt von LeCroy. Bei Yokogawa musste ein Kollege schon beim Vertrieb anrufen, da er eine Funktion aufs verrecken nicht gefunden hat. Bei LeCroy sind auch alle (höheren) Serien zumindest sehr ähnlich aufgebaut.

Sicher kommt man mit allen klar, aber mit LeCroy macht es viel mehr Spaß.

Aber HE finde ich persönlich jetzt nicht soo schlimm, dass man es nicht nutzen will. Sicherlich könnte es hübscher aussehen, aber das ist eher nebensache. Vieles konnte zumindest ich mir intuitiv erschließen. Aber in so einem Spezialprogramm finde ich es vollkommen okay, auch mal in die Anleitung zu sehen (solange man es nicht ständig machen muss).
Beste Grüße
Andreas
Benutzeravatar
mR.Os
 
Beiträge: 835
Registriert: Fr 01 Mai, 2009 4:45 pm
Wohnort: Dresden - Sachsen

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Fr 05 Dez, 2014 11:40 am

vollkommen OT ist

macht nix... da sich ja der Inhalt der Diskussion zur Bedienbarkeit und Benutzerschnittstelle gewandelt hat.... ich kann ja wenn die Unterhaltung erledigt ist, wieder aufräumen.....

Aber in so einem Spezialprogramm finde ich es vollkommen okay, auch mal in die Anleitung zu sehen (solange man es nicht ständig machen muss).

sehe ich auch so, UND WENN einer feststellt, dass eine best. Benutzung auf dauer echt unpraktisch ist, dann bin ich gerne bereit das zu ändern.
z.B. Wellengenerator, da kann man nach nem Userwunsch, die Werte auch direkt eingeben.

Es gibt durchaus Stellen, wo ich einfach nicht von selber drauf komme dass es doof it, das is klar

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon jojo » Fr 05 Dez, 2014 12:05 pm

tschosef hat geschrieben:das ist bei JEDEM der 3 Gerätetypen die auf den ersten Blick beinahe gleich aussehen, anders!


Windows ist auch bei jeder Version anders. Ich krieg heute noch das große K*tzen, wenn ich Win7 die Netzwerkeinstellungen suche.

Ein Programmierer darf niemals die GUI gestalten, sonst kommt das heraus was wir bei LDS hatten, aber das hatte ich schonmal wo anders erwähnt.
..
Apple hat es vorgemacht mit der intuitiven Bedienung am iPhone.


Also ich finde diese Diskussion über die Bedienbarkeit nicht ganz okay. Wir reden hier nicht über Firmen mit tausenden von Mitarbeitern und Milliarden von Dollarn Umsatz und hunderten von Mannjahren Entwicklungszeit.
Selbst die "größten" Firmen in Sachen Lasershowsoftware haben nicht mehr als eine Handvoll Leute, die daran arbeiten.
Ich selbst habe auch meine Probleme mit den Bedienoberflächen, aber wenn Du die Leute fragst, was sie wollen, kommt meist nur heisse Luft.
Aber die zig-hundert Funktionen und Features wollen alle dabei sein. Und wohin? Und wie abrufbar? Fragen über Fragen.

Ich glaube, wie Erich an anderer Stelle schon angedeutet hat, die Leute hier sehen nicht ganz das Verhältnis vom Aufwand zum Nutzen, was diese ganze Lasersoftware anbelangt. Selbst wenn jemand hauptberuflich ausschließlich solche Software entwickeln würde, könnte er niemals davon leben. Da der Markt in den letzten Jahren nicht mehr bereit war, in Entwicklung zu investieren, kommt auch nichts mehr dabei heraus. Ich sage bewusst "Markt" und nicht "Firmen", denn die Firmen machten das was der Kunde will und der Kunde wollte nur billig billig billig und billig.
Leider muss dieser Teufelskreis irgendwann mal in einem großen Knall enden.
Da es den Firmen wegen ihren Bemühungen, die Produkte billig zu machen, an Mitteln für Entwicklungen fehlt, wird versucht, das Alte möglichst lange am Leben zu erhalten. Und irgendwann kommt eben nichts mehr nach.

Würde ich nur annährend soviel an einer Software einnehmen wie ein LeCroy-Scope kostet, könnte man dafür sicher auch die GUI freundlicher machen. :wink:

Gruß

Joachim
Producer of NetLase, EasyLase USB and Raytrack scanners
http://www.jmlaser.com
Gewerbliches Mitglied
Benutzeravatar
jojo
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 21 Dez, 2001 12:00 pm
Wohnort: Germany

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon adminoli » Fr 05 Dez, 2014 12:46 pm

Hi,

die Intuition (besser wäre "intuitivität", aber das Wort gibt es im Duden leider nicht) ist meiner Meinung nach nicht schlecht, es geht um die reine Optik der Oberfläche und diese Fenster die immer mit gestartet werden. Du hast es selbst schon erwähnt, bei den DJ-Softwareprodukten könnte man sich gute Anleihen holen.


Gruß
Oliver
Benutzeravatar
adminoli
 
Beiträge: 3716
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 10:37 am
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon Sheep » Fr 05 Dez, 2014 2:15 pm

Hi

@Jojo
Danke! Du hast im Kern genau das geschrieben was auch meiner Meinung entspricht :D

@Erich
Ich habe absolut keine Probleme mit der Bedienung!
Mann muss sich halt ein bisschen in die Software einarbeiten und daran gewöhnen... wie bei jeder anderen Software mit so gewaltigem Funktionsumfang auch.
Und wenn ich sehe wie grausam manche andere "professionelle" Software von grossen, finanzstarken Firmen daher kommt... na ja :roll:
z.Bsp. meine Videobearbeitungssoftware von Corel stürzt am Laufmeter ab und da gab es bis heute (gekauft vor ca.4 Jahren) kein Update das diese Probleme löst (nur neue Effekte usw.).
Wenn ich das mal mit deiner Leistung vergleiche und dann noch berücksichtige, dass du das alles alleine und in der Freizeit machst (und du hast ja soviel ich weiss auch noch Frau und Kind) dann muss ich echt sagen; Hut ab!

@Oliver
>>Klugscheissmodus an<<
adminoli hat geschrieben:besser wäre "intuivität"

Wenn es das Wort geben würde dann würde es intuitivität heissen :mrgreen:
>>Klugscheissmodus aus<<

Gruss Sheep
2xLitrack-Eigenbau/600mW642nm, 500mW532nm, 600mW445nm
3xRT35+ Eigenbau/Netlas/340mW642nm, 300mW532nm, 350mW445nm
2xK12n-Eigenbau/150mW532nm
1x Stagebox mit 2xNetlas/8Port-LAN-Switch/9-Fach-Notausverteilung
HE-Laserscan und Dynamics
Benutzeravatar
Sheep
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 21 Okt, 2010 6:43 pm
Wohnort: Schweiz ZO

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon adminoli » Fr 05 Dez, 2014 2:40 pm

@Sheep: Stimmt! :lol: Passiert mir natürlich auch, vor allem dann, wenn man wenig Zeit hat und nicht Korrektur lesen kann. :freak:
Benutzeravatar
adminoli
 
Beiträge: 3716
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 10:37 am
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Fr 05 Dez, 2014 4:25 pm

hai hai...


ich denke, JoJo hat den Nagel sehr gut auf den Kopf getroffen... Dankeschön.

"der allgemeine Laserist" sollten sich auch mal etwas klar machen.... vieles... gaaanz gaaanz vieles, was es in der LaserEcke heutzutage benutzt wird, ist zu einem nicht verachtenden Teil aus Eigeninteressen und "Hobbyismus" (steht bestimmt auch nicht im duden..) und teilweise auch unter Wert entstanden. Natürlich nicht alles, aber durchaus ein beachtlicher Teil.....

Alleine die Shows, die es für die verschiedenen Plattformen gibt (4 Free) entstammen letztendlich irgendwelchen Enthusiasten. "Davon Leben" kann man in dem Bereich vermutlich kaum. Vielleicht bei den ganz großen Profi Firmen (zB Lobo) ... aber nicht "hier" . . .


viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon john » Fr 05 Dez, 2014 9:02 pm

Ihr diskutiert an einem Punkt vorbei.

Eine SEHR gute GUI kostet viel Zeit und das verlangt niemand von Lasersoftware aus genannten Argumenten.
Eine brauchbare GUI benötigt nicht viel mehr Zeit als eine Miese. Es kostet NICHT mehr Zeit, Knöpfe größer oder kleiner zu machen und sinnvoll zu positionieren.
Und - im Gegenteil - es spart Zeit sich einmal sinnvolle Usercontrols zu bauen und diese immer wieder zu verwenden.

Schaut doch mal Software aus dem russischen Entwicklerzweig von Pangolin an. Das macht meines Wissens ein Entwickler (Alexey) und das sieht gut aus und läuft. War schon zu LA-Studio Zeiten so.
Anbieterkennzeichnung - http://www.cyberstoff.de/Impressum
john
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 13 Jun, 2001 11:00 am
Wohnort: Berlin

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon Clemens604 » Sa 06 Dez, 2014 11:56 am

Ist wahrscheinlich auch eine Frage der Prioritäten die der Entwickler setzt, vor allem wenn er nur beschränkte Zeit hat.
Ich persönlich nehme eine gewöhnungsbedürftige GUI auch in Kauf, wenn die Funktionalität, also das was man mit dem Programm machen kann, besser ist.
Und da hat HE-LAserscan ja ech schon einiges zu bieten.

Allerdings sind es teilweise echt nur Kleinigkeiten, die die Arbeit mit HE-Laserscan echt mühsam machen! (Und das ist wohl auch der Grund warum sich hier einige Leute ärgern)

Zb., dass man bei Undo immer beim ersten Frame einer Figur landet, das macht mich echt verrückt, da ich oft mit Figuren mit mehreren 100 bis 1000 Frames arbeite.
Oder, dass es 3 Klicks braucht um alle Punkte zu markieren. Shortcuts wären nicht nur hier eine echte Hilfe!
Das alleine würde bei mir wahrscheinlich 10% Zeitersparnis bringen (Und die Nerven schonen).

Dass Erich auf Wünsche zu neuen Funktionen eingeht ist ihm allerdings echt hoch anzurechnen. Ich meine er opfert da seine kostbare Zeit dafür, dass ein Hansel besser mit seinem Programm spielen kann. Von daher finde ich die Kritik an der Optik (!) der GUI ehrlich gesagt etwas daneben...
Clemens604
 
Beiträge: 37
Registriert: Mo 30 Dez, 2013 2:35 pm
Wohnort: Karlruhe

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon adminoli » Sa 06 Dez, 2014 1:11 pm

Clemens604 hat geschrieben:Dass Erich auf Wünsche zu neuen Funktionen eingeht ist ihm allerdings echt hoch anzurechnen.

Jeder der etwas an "Kunden" verkauft, sollte auf dessen Wünsche eingehen!
Clemens604 hat geschrieben:Ich meine er opfert da seine kostbare Zeit dafür, dass ein Hansel besser mit seinem Programm spielen kann.

Jetzt hab´ ich schon Tränen in den Augen... :lol:
Clemens604 hat geschrieben:Von daher finde ich die Kritik an der Optik (!) der GUI ehrlich gesagt etwas daneben...

Er wollte doch Rückmeldungen! Ob du das als etwas daneben ansiehst, ist dein Problem!

Die GUI von HE ist nur ein Punkt gewesen um zu einer anderen Software zu wechseln. Natürlich gab es weitere Punkte wie z.B. man während der Show nichts nachjustieren kann ohne die Ausgabe zu blockieren (fehlendes Multithreading), oft nervige Abstürze, aufwendige Nachbearbeitung an der "Timeline", ungenügende Preview usw...
Benutzeravatar
adminoli
 
Beiträge: 3716
Registriert: Mi 04 Okt, 2006 10:37 am
Wohnort: nähe Schweinfurt/Würzburg, Bayern, Franken

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Sa 06 Dez, 2014 5:38 pm

halli hallo...

Zb., dass man bei Undo immer beim ersten Frame einer Figur landet, das macht mich echt verrückt, da ich oft mit Figuren mit mehreren 100 bis 1000 Frames arbeite.
Oder, dass es 3 Klicks braucht um alle Punkte zu markieren. Shortcuts wären nicht nur hier eine echte Hilfe!
Das alleine würde bei mir wahrscheinlich 10% Zeitersparnis bringen (Und die Nerven schonen).


das sind brauchbare Hinweise..... das hättest Du mir schon früher evtl schon per mail schreiben können, dann währe es warscheinlich schon geändert.... grad das "alle Punkte markieren"... oder das mit dem Frame... eigentlich "Kleinigkeiten"...

@ all diejenigen, die hier gerne Krittisieren..... eine Bitte: sucht euch doch bitte ein anderes Programm, dass ihr garnicht wirklich benutzt, und wo ihr eure Dienste leisten könnt... sprich eure (miese) Meinung kund tun könnt.

ehrlich gesagt wundere ich mich, und frag mich, was euch dazu bewegt?

viele Leute, und auch ich haben Dongles anderer Programme u.a. von Mitbewerbern zu Hause, die ich aber so gut wie garnicht benutze... und trotzdem begebe ich mich NICHT in die entsprechenden Forenbereiche, und gebe da meine "ungefragte Meinung" in solch einer aufdringlichen, abwertenden Weise wieder.

Ich frage mich wirklich wirklich, was euch dazu bewegt...

viele Grüße
erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Sa 06 Dez, 2014 5:46 pm

nochmal servus....

Jeder der etwas an "Kunden" verkauft, sollte auf dessen Wünsche eingehen!

und dazu noch eine Aussage:

Ein Kunde erhält das, was er gerade kauft in dem Zustand, in dem es beim Kauf gerade ist! Es gibt i.d.R. keinen Anspruch darauf, dass dieses Produkt zukünftig noch verbessert und erweitert werden muss! Er hat die Möglichkeit sich das Produkt an zu sehen, und es gründlich zu testen. Und es gibt ein Widerrufsrecht....

Ich habe nen digitalen Yamaha Mixer hier, da sagte mir Yamaha ganz klar.. "sie können das Produkt ja gerne mit dem XP Treiber und dem passenden Betriebssystem weiter benützen. Sie haben keinen Anspruch auf signierte FireWire Treiber für nachfolgende Betriebssysteme"... und somit kann ich das einst [zensiert] teure Teil entweder mit XP weiter nutzen, ein Hintertürchen suchen, oder es als "Wertlos" verscherbeln.... ist halt so, "mein Pech" quasi.

Wenn wir (ich meine damit die Anbieter, die hier im Forum teils auch vertreten sind) unseren Kunden immer wieder, über Jahre hinweg, kostenlose Updates, mit neuen Features und verbesserungen usw. liefern, dann ist das einfach nur desshalb, weil man Freude daran hat. Eine Pflicht dazu gibt es nicht!


.... ja ja.. man sollte .... :-) ... man sollte aber auch manchmal einfach mal, edit ** nicht mit reden ** end Edit by Tschosef

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon tschosef » Sa 06 Dez, 2014 5:48 pm

und noch mal...

.... ist nur ein Punkt gewesen um zu einer anderen Software zu wechseln.

siehste, du bist kein HE-LS user mehr .. daher frage ich mich, was du hier die ganze Zeit eigentlich mit schreibst... hilft doch bitte jemand anderem, sein Produkt zu verbessern


viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7501
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon lightwave » Sa 06 Dez, 2014 7:23 pm

Hallo Erich,

wie schauts eigentlich mit Support für 6 Farbkanäle aus? Du meinest ja mal, das das angedacht wäre.
Grüße, Georg~lightwave


Alles für Einsteiger: Link 1, Link 2, Link 3
Bild
Benutzeravatar
lightwave
 
Beiträge: 1801
Registriert: Sa 13 Jul, 2002 11:00 am
Wohnort: Bruckmühl // (D-Bayern)

Re: HE-Laserscan 6 BETA...

Beitragvon john » Sa 06 Dez, 2014 7:30 pm

OK, bei derart zur Schau gestellter Beratungsresistenz verlasse auch ich dieses Unterforum.
Anbieterkennzeichnung - http://www.cyberstoff.de/Impressum
john
 
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 13 Jun, 2001 11:00 am
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu HE Laserscan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

x
Website Security Test