HE Laserscan

Alles rund um das HE Laserscan System.

Moderatoren: ChrissOnline, tschosef

HE Laserscan

Beitragvon tschosef » Mi 23 Aug, 2006 6:03 pm

Halli hallo,

ich bin so frei, und beschreibe mal "eine gängige Software" :D

HE Laserscan

Software zum Steuern von Laserprojektoren.

Infos, Bilder und über 30 kostenlose Shows gibts unter:
http://www.he-laserscan.de/


so... nu war ich mal so frei...
:wink:
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7482
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Beitragvon netdiver » Di 20 Mär, 2007 12:09 pm

Wie wäre es denn mit ein paar mehr Details als nur dem Link?
-=| Life is a lesson, you learn it when you're through |=-
Benutzeravatar
netdiver
 
Beiträge: 1617
Registriert: Do 08 Jun, 2000 11:00 am
Wohnort: Berlin

Beitragvon ChrissOnline » Di 20 Mär, 2007 12:22 pm

Irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass da mal was gestanden ist...!!??
Wurde das gelöscht?!
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System
Benutzeravatar
ChrissOnline
 
Beiträge: 3825
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Wohnort: Regensburg

Beitragvon tschosef » Di 20 Mär, 2007 1:14 pm

halli hallo...

hm... ich bin mir nicht sicher... hab ich das evtl. selber gelöscht?
Aktuell komm ich ned dazu. Aber baaaaald baaald... dann schreib ich was. Oder der Chriss is so lieb und schreibt ein paar Zeilen zur Beschreibung :wink: *zwinker* *zwinker*

viele Grüße
Erich
Schreibe nie etwas, was Du deinem Gegenüber nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest

Bin der Programmierer von HE-Laserscan
http://www.HE-Laserscan.de
Lasersoftware + Laserhardware
Benutzeravatar
tschosef
 
Beiträge: 7482
Registriert: Mi 19 Nov, 2003 10:27 am
Wohnort: Steinberg

Beitragvon ChrissOnline » Di 20 Mär, 2007 3:29 pm

Hm, das hatte ich gerade schon gemacht (Post oben), habs dann aber lieber wieder gelöscht weil ich dachte dass der Papa der Soft das lieber selber macht... :roll: :)

Also nochmal, mach ich doch gerne:

------------------------------

Beschreibung:

HE Laserscan III ist eine Software zum Steuern von Laserprojektoren. Mit dem Programm werden Vektorgraphiken erstellt, die dann berechnet werden, und durch einen an den PC angeschlossenen Digital Analog Wandler (z.b. Lumax, MiniLumax, EasyLase USB, ...) in Gleichspannungen umgewandelt werden. Diese analogen Spannungen steuern dann die X oder Y Achse von Galvanometerspiegeln sowie die Helligkeit der Laser. Damit können musiksynchrone Lasershows erstellt werden.


Funktionsumfang:

Figureneditor:
Mit dem Figureneditor im Hauptfenster können Figuren/Frames und Animationen erstellt werden.
Zahlreiche Tools (Kreis, n-Eck, Linien, Radiergummi, Undo, Umfärben, Copy, Paste, ...) erleichtern die Arbeit.
Die Morphingfunktion ermöglicht komplexe Bewegungsabläufe innerhalb einer Figur.


Effekte:
Jede erstellte Figur oder Animation kann mit zahlreichen verschiedenen Effekten belegt werden: Drehung, Stauchung, Verschiebung, Größe, n-fach-Spiegelung, 3D-Bewegungen, Farbverlauf, ......


Showeditor:
Im Showeditor werden die musiksynchronen Lasershows erstellt. Hier wird nicht nur auf Drag&Drop Technik (ähnlich wie bei Videoschnittprogrammen) zurückgegriffen, sondern die einzelnen Figuren werden per Tastenbelegung (PC-Tastatur, Midi-Keyboard) direkt eingegeben. Auf diese Weise ist eine 100%-ige Synchronität zum Musikstück möglich. (D&D ist aber dennoch möglich!)
In der Vollversion stehen bis zu 12 Sequenzer-Spuren zur Verfügung die gleichzeitig mit verschiedenen Figuren belegt werden können.
Im Showeditor können ausserdem Effekte (Farben der Figur, Drehungen, Stauchungen, 3D-Bewegungen, uvm.) direkt auf die verwendeten Figuren angewendet werden, auch hier steht Synchronität an erster Stelle.

Playlist:
Innerhalb des Showeditors befindet sich die "Playlist".
Hier können beliebige vorhandene Shows ausgewählt und beliebig sortiert in verschiedene Playlist-Dateien abgespeichert werden.
Eine Autoloop- und Autoplay-Funktion ermöglicht das automatische Abspielen aller ausgewählten Shows mit nur einem Knopfdruck.
Die Anpassung der Ausgabespeed (PPS) und Zuordnung der verschiedenen vorhandenen Projektoren (z.B. Satelliten) kann ebenfalls in der Playlist erfolgen. Da die Einstellungen ebenfalls gespeichert werden ist eine Anpassung nur noch 1x notwendig.


Wellengenerator
Der Wellengenerator ist ein sehr flexibles Tool, dessen Möglichkeiten hier den Rahmen sprengen würden. Von schwingenden Wellen über wabernde Kreise bis hin zu Lissajousfiguren ist alles möglich. Die zusätzliche Zuordnung von Farben erlaubt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die verschiedensten Effekte.


SMS to Laser:
Über eine Schnittstelle können SMS-Nachrichten direkt an den Laserprojektor geschickt werden.


Texteditor:
Zahlreiche TTF stehen zur Texterstellung zur Verfügung


Live Steuerung:
Per Direkteingabe (PC-Tastatur, Midi-Keyboard, DMX) ist eine vollständige Livesteuerung der Software möglich.


Live Lasershow Automat:
Über eine Winamp-Schnittstelle kann die Software auch im Sound-2-Light Betrieb mit vorher gewählten beliebigen Figuren verwendet werden.

Viele Werkzeuge wie Pfad-Tool, LineStrech-Tool usw.:
Mit diesen Tools können ebenfalls ansprechende Animationen erstellt werden. Insbesondere das neue LineStrech-Tool bietet überwältigende Möglichkeiten.


Laserausgabe auf 4 Projektoren gleichzeitig:
Es können bis zu 4 völlig eigenständige Signale synchron an beliebig viele Laserprojektoren ausgegeben werden. Je nach Verwendung der Projektoranzahl stehen 3 bis 12 Sequenzerspuren zur Verfügung.


DMX Ausgang:
Die Software beinhaltet eine hochwertige DMX-Steuerung. Hiermit können beliebige DMX-Geräte wie MovingHeads, Scanner oder LED-Strahler zusätzlich zu den Lasern synchron gesteuert werden. Die Ansteuerung erfolgt ebenfalls im Showeditor.


DMX Eingang:
Neben den üblichen Steuerungsmöglichkeiten kann der DMX-Eingang des DACs zur Steuerung der Effekte verwendet werden.


TTL Ausgang:
Selbstverständlich können auch die TTL Ausgänge der Ausgabekarten verwendet werden. Hier kann man z.B. Strahlschalter anschliessen, die dann ebenfalls über die Software gezielt gesteuert werden.


Ausgabeoptimierung:
Farb- und Geometrie Korrektur (für jeden Projektor separat) für saubere Wiedergabe der Shows


Versionen:
Es stehen verschiedene Versionen zur Verfügung. Begonnen bei einer Freeware-Version mit nur einer Laserspur, über verschiedene Shareware-Stufen (zeitliche Begrenzung der Vollversion, eingeschränkte Funktionen, weniger Laserspuren, ...) bis hin zur Vollversion mit Dongle, welcher es ermöglicht Shows oder einzelne Frames zu schützen. Genauere Infos findet man unter http://www.he-privat.de/Preisliste.htm

Shows:
Mittlerweile stehen über 30 kostenlose Lasershows von verschiedenen HE-Usern zum Download bereit. Es gibt zur Ansicht auch Spezialversionen von Mehrspurshows, die für die Freeware-Version (1 Spur) umgebaut wurden.

Handbuch:
Auf der offiziellen Webseite steht das Handbuch (mittlerweile über 100 Seiten) kostenlos zum Download bereit. Dieses sei jedem interessierten Laseristen ans Herz gelegt, da sämtliche Funktionen der Software ausführlich beschrieben werden. Da das Programm sehr häufig um neue Funktionen erweitert wird, gibt es vom Handbuch aktualisierte Versionen.



So, das sollte fürs Erste reichen....... :wink:

CHRISS
Mein aktueller Projektor: CLB-8 V10 Showlaser-System
Benutzeravatar
ChrissOnline
 
Beiträge: 3825
Registriert: Do 27 Feb, 2003 5:38 pm
Wohnort: Regensburg


Zurück zu HE Laserscan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

x
Website Security Test